über uns

Hier stellen wir dir unser Team engagierter Yogalehrerinnen und Yogalehrer vor.

Florian, Cathi, Sonja, Clara, Ina, Sofie, Julia, Ella, Jana, Timbo und Yvi  arbeiten mit Herz im ELEMENT Ost – Yoga im Neustädter Kiez. Ab und zu triffst du auch unsere Vertretungslehrer:innen.

Wir kommen aus verschiedenen Yogastilen – was uns vereint ist die Begeisterung für die Yogapraxis und die Freude, dieses Wissen anderen zu vermitteln.

Florian-24
Gründer und Yoga-Lehrer

Florian Ferger

Als damals noch aktiver Sozialwissenschaftler hat mich Yoga gelehrt, dass unser Verstand nur einen Teil der Wahrheit erfassen kann. Es gibt noch eine andere Wahrheit, eine, die sich gerade nicht über den Intellekt erschließt. Es ist ein intuitives Wissen das sich auftut, wenn wir es schaffen unseren Geist zur Ruhe zu bringen. Und erkennen, dass Gefühle wie Begierde, Anhaftungen, aber auch Kategorisierungen und Gedanken nichts anderes sind als äußere Einflüsse, die uns von der Wahrheit ablenken. „Wenn der Verstand klar ist, leer von Erinnerungen und Wissen, dann werden die Dinge genau so gesehen wie sie sind“ (Patanjali).

Yoga ist die Praxis, die uns diesem Wissen näher bringen kann. Ich unterrichte einen kraftvollen, fordernden und gleichzeitig ruhigen, manchmal meditativen, Yogastil. Diese Praxis kann uns lehren, in den Herausforderungen des Alltags zugleich kraftvoll zu handeln, ruhig zu atmen und Leichtigkeit zu spüren.

Florian verfügt über eine 500h-Elementyoga-Ausbildung, die nach den Standards der europäischen und amerikanischen Yoga Alliance zertifiziert ist.

sonja

Sonja
Riedel

Meine erste Berührung mit dem Hatha Yoga während des Studiums war wie eine Erinnerung: „Ah, so kann ich mich ja auch fühlen.“ Ich war fasziniert, wie ich durch das Üben vom starken Kopf- ins Körperbewusstsein kommen und mich so wieder besser als Ganzes wahrnehmen konnte. Inzwischen ist die Yogamatte für mich vor allem ein Ort, an dem ich einfach ‚sein’ kann. Frei von Rollen, Erwartungen und Verpflichtungen darf ich in Verbindung zu mir selbst treten und mich nach meinem inneren Kompass ausrichten. Es ist Ort, an dem ich lerne zuzuhören und zu vertrauen: meinem Körper, meinem Herzen und der Intuition.

 

Yoga – nicht nur auf der Matte – lehrt mich liebevoller zu leben und neue Perspektiven auf die Fragen des Lebens einzunehmen.

 

Ich liebe und praktiziere die Vielseitigkeit des Yoga: Am Element Yoga, den ich als meine „Homebase“ bezeichnen würde, schätze ich besonders die Präzision der Ausrichtung und die transformative Ebene: Welche körperlichen, mentalen und emotionalen Qualitäten möchte ich weiterentwickeln? Yin Yoga hingegen lehrt mich loszulassen und zu akzeptieren, was gerade ist. Tänzerisch-kreative Flows wecken in mir die pure Lust an der Bewegung.

 

Meine Klassen sind eine Einladung, über die körperliche Praxis die Lebendigkeit des gegenwärtigen Augenblicks zu erfahren und zu genießen. Ich möchte Menschen ermutigen, sich nach innen zu öffnen, Eigenverantwortung zu übernehmen und aus dem Herzen zu leben.

 

Meine Ausbildung 

 

  • Yogalehrerin BYV (500h)
  • Element Teacher Training (200h) – Element Yoga Berlin 
  • Personal Yoga Teacher Training (100h) – Element Yoga Berlin 
  • Body Freedom Training bei Barbra Noh (42h) 
  • Yin Yoga Teacher Training bei Helga Baumgarter (50h, in Ausbildung)
  • Zertifizierte Präventionskursleiterin für Hatha Yoga nach § 20 SGB V (ZPP)
  • Registriert (E-RYT 200 und RYT 500) bei der Yoga Alliance 

 

Clara

Clara Muriel Strempler

Auf meinem Yogaweg bin ich seit meinem 13. Lebensjahr. Über die Jahre wird der Yoga nicht nur zu einer regelmäßigen Praxis, sondern zu einer Lebenseinstellung, der ich mit Freude nachgehe. 2015 reise ich an den Fuß des Himalayas, neugierig den Ursprungsort des Yogas kennen zu lernen und mache eine erste 200h Yogalehrerinnenausbildung. In Indien vertiefe ich meine Yoga Praxis im Vinyasa, Hatha, Ashtanga und dem therapeutischen Yoga nach Iyengar. Im folgenden Jahr ziehe ich von meiner Heimatstadt Hannover nach Leipzig.

Seit 2019 arbeite ich hier neben meiner Yogalehrerinnen Tätigkeit auch als staatlich anerkannte Physiotherapeutin.
Ich entscheide mich bei Element Yoga Berlin eine zweijährige Ausbildung zu absolvieren und erweitere mein Stilrepertoire um Element Yoga, Vinyasa Yoga, Yin Yoga und Personal Yoga. Mit diesem Abschluss kann ich krankenkassenbezuschusste Präventionskurse unterrichten, die von der Zentralen Prüfstelle Prävention anerkannt sind.
Beim AYInstitut® (Dr. Ronald Steiner) befinde ich mich in modularerer Yoga Therapie Weiterbildung. Die Inhalte bereichern sowohl meine Yogastunden als auch meine physiotherapeutische Arbeit. Besonders das Faszienyoga und mein Wissen zu Stressmanagement
und psycho-emotionaler Gesundheit liegen mir am Herz und sind feste Bestandteile meiner Kurse.
Hatha Yoga ist für mich ein Weg zu mehr Balance und Lebendigkeit. Er ist ein Ja zu mir und gibt mir immer wieder die Kraft auch die Dinge anzugehen, die sich mir als Herausforderung in den Weg stellen.
Im Kontakt mit mir und meinen Mitmenschen, inspiriert durch die lebensbejahende Philosophie des Tantrismus und meine Begeisterung für die humanistischen Ansätze der Psychologie, ist es mein Anliegen, dich ganzheitlich durch den Yogaunterricht zu leiten.
Dich erwartet eine Mischung aus kraftvollen sowie ruhigen Stunden, die stets von anatomischer Präzision geprägt sind und dich zum intuitiven Üben einladen.
In meinen Klassen schaffe ich einen Erfahrungsraum, der dich dazu inspiriert tiefer zu blicken und zu entspannen.

Im Element Ost triffst du mich Montags, zu Vertretungen oder Einzelstunden.
Ich plane und konzipiere auch unsere Workshops und Präventionskurse.

Bei Fragen und Anregungen melde dich unter clara@element-ost.yoga

Ich freue mich auf Dich – sei es im Gruppenunterricht oder Yoga Einzelcoaching oder im Yoga Einzel Coaching.

Ina Tuscher Yogalehrerin

Ina
Tuscher

Durch meine 500h- Stunden Element-Yogalehrerausbildung bei Alexander Kröker wurden Balance und individuelle Entwicklung essenzielle Leitmotive meiner Praxis. Für meinen Unterricht bedeutet das: Durch die Integration moderner Biomechanik die Praktizierenden zu unterstützen, ihren Körper zu verstehen, Ausgleich zu schaffen und auf dieser Grundlage, neue Entwicklungsräume zu erkennen.

Die philosophischen Wurzeln des Element Yogas liegen in der tantrischen Philiosophie des 12. Jahrhunderts. Der menschliche Körper wird zu jeder Zeit als vollkommen angesehen. Für mich die wichtigste Grundlage meines Unterrichts, in dem ich  Matte als wertfreier Raum definiere. Jeder Mensch ist willkommen, unabhängig seiner körperlichen Grundvoraussetzungen oder biografischen Vorerfahrungen.

 

Vielseitigkeit und Kreativität spiegeln nicht nur mein Leben als freischaffende Kulturpädagogin und -macherin aus, sondern zeichnen sich auch in meinem Unterricht ab. Dabei schöpfe ich aus verschiedenen Stilen wie Anusara Yoga, Vinyasa oder Yin. Die Art von Praxis ist geprägt von präzisen und kraftvollen Haltungen mit fließenden Übergängen.

Ella-2

Ella Wayfarer

Yoga ist Bewegung, Atmung, Philosophie, Spiritualität – eine holistische Reise zu sich selbst – auf der Matte wie im Alltag. Es liegt mir am Herzen, dich in meinen Klassen in Gänze zu begleiten. Ich möchte dich unterstützen, in deine eigene Ruhe und Kraft zu kommen. Seitdem ich 2010 meinen ersten Yogakurs besucht habe, wusste ich: das ist es. Ich hatte schon immer nach einer Art von Bewegung gesucht, bei der es keine Benotung gibt, keine Konkurrenz oder womöglich noch eine Stoppuhr. Meditation faszinierte mich zudem und mein Yogaweg führte mich wissenshungrig zu meiner ersten Ausbildung.

In der Yogaphilosophie habe ich einen Teil von meiner eigenen Weltanschauung wiedergefunden und mich sofort wohlgefühlt. Yoga bedeutet für mich auf sich selbst zu achten, genau wie auf andere und die Welt um uns. Es nimmt mich mit auf eine Reise zu mir selbst, denn ich lerne mich und meine Gedanken und gelernten Abläufe zu verstehen, zu hinterfragen und zu ändern, wenn ich damit nicht zufrieden bin.

Ich bin ausgebildete Yogalehrerin für Vinyasa Flow (500h), Pränatal- und Postnatalyoga. Als Yogalehrerin teile ich das, was mir beim Yoga selbst Wärme ins Herz zaubert. Seitdem ich Mama geworden bin, ist es mein Bedürfnis Menschen in der Schwangerschaft und nach der Geburt zu begleiten. Diese so wertvolle Zeit hat so viel Potential zum Wachsen.

ELEMENT Retreat-24

Sofie Bornemeier

Die Begegnung mit der Lehre des Yoga war ein maßgeblicher Wegweiser für eine tiefe, innere Reise zu meinem Kern. Sie lehrte mir mich zu öffnen, meinen Körper und Geist in Verbindung treten zu lassen sowie Achtsamkeit zu spüren und leben. Yoga zu praktizieren bedeutet für mich Atmung und Bewegungen so in Einklang zu bringen, dass dadurch ein Fluss von harmonischer und belebender Energie durch den Körper strömen kann. Energie, welche uns sowohl auf körperlicher als auch geistiger Ebene beflügelt und bestärkt.

In meinen Stunden lege ich großen Wert auf fließende und intuitive Bewegungen, gleich einem Tanz bei welchem man von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft loslassen kann und so zu einem meditativen Zustand gelangt. Zugleich ist es mir wichtig, dass wir immer wieder üben, dieses Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit von der Matte mit in den Alltag zu nehmen und dort anzuwenden.
Mit größter Freude und Begeisterung darf ich diese Passion hier auf eine ganz besondere Weise teilen, indem ich Frauen während und nach der Schwangerschaft auf ihrer einzigartigen Reise begleite und unterstütze.

ELEMENT Retreat-35

Cathi

Cathi seht ihr vielleicht neben euch auf der Matte. Sie kümmert sich um so viele verschiedene Dinge: Eversports, Vertretungsstunden, Urlaubspläne, E-Mails ... Sie liest eure Nachrichten an hello@element-ost.yoga zuerst. Sag mal, Cathi ...

1. Woran arbeitest du zur Zeit im Yoga?

Die Krähe vernünftig hinzubekommen 😉

2. Gibt es eine Yogapraxis, die dir besonders schwer fällt?

Alles, was mit Yin-Praxis zu tun hat und eben Krähe und auch Kopf- wie Handstand.

3. Welche Asana magst du am liebsten?

Uh, schwere Frage. Eigentlich mag ich das Zusammenspiel im Flow, die Gesamtheit der Asanas. Je nach Tag, Befinden und Stimmung können das ganz unterschiedliche Asanas sein. Ich mag mich da ungern festlegen.

4. Wie bist du zu Yoga gekommen?

Ich habe schon vor zehn Jahren zu Ausbildungszeiten Yoga gemacht und dort eine wirklich feine Lehrerin gehabt. Danach, im Studium, an anderem Ort, habe ich es immer mal wieder versucht, mich dem Yoga zu nähern, aber kein*e Lehrer*in gefunden, die für mich bzw. deren Unterrichtsstil für mich passend war. Über Flo, der mein Mitbewohner/Nachbar war und nach wie vor ist, kam ich dann wieder zum Yoga. Am Anfang war ich selbst immer mal, eher sporadisch, bei Flo zum Yoga, dann habe ich irgendwann Blut geleckt, kam regelmäßig. Und seit meinem Studienabschluss und der Suche nach Arbeit arbeite ich nun auch für Flo im ELEMENT Ost 🙂

ELEMENT Retreat-30

Jana

Jana kannst du zum Abendyoga jeden Donnerstag 20:15 zur Prime Time treffen. Sie hat eine Vinyasa Flow Yoga Ausbildung und ist genauso begeistert von sanfteren Yoga-Einheiten. Sag mal, Jana ...

1. Woran arbeitest du zur Zeit im Yoga?

Zur Zeit beschäftige ich mich viel mit der Historie des Südasiatischen Raums und die Einbettung von Yoga in den gesellschaftlichen Kontext. Ich versuche kritische Frage an mich, meine Praxis und den Umgang zu stellen. Aber auch an die westliche Gesellschaft. Denn Yoga ist für mich politisch.

2. Gibt es eine Yogapraxis, die dir besonders schwer fällt?

Ja, die in meinem eigenen Zimmer. Da fällt es mir besonders schwer abzuschalten und nicht spontan meine Blumentöpfe umzudekorieren 😉

3. Welche Asana magst du am liebsten?

Ich liebe den Kopfstand, danach fühle ich mich immer erfrischt. Aber am häufigsten und liebsten praktiziere ich Kriegerinnenvariationen, weil sie gleichzeitig Kräftigung und Öffnung bewirken.

4. Wie bist du zu Yoga gekommen?

Als Teenager durch Freundinnen. Die Yogapraxis hat mir damals immer sehr geholfen gut durch die Oberstufe zu kommen und dann wollte ich sofort mehr darüber wissen.

ELEMENT Retreat-15

Timbo

Timbo ist Musiker und Yogalehrer. Im Yin Yoga hat er einen Weg gefunden, die Menschen zu tiefer Entspannung und Reflexion zu führen. Dabei nutzt er bei seinen Soundjorneys und Workshops verschiedene Instrumente. Bansuri (große indische Bambusflöte), Native American flute, Klangschalen, tiefe analoge Bässe und gesungenen Mantras. Damit verschmelzen Musik und Yoga ganz wunderbar! Sag mal, Timbo ...

1. Woran arbeitest du zur Zeit im Yoga? Was beschäftigt dich gerade?

Zur Zeit arbeite ich daran alltägliche Bewegungen an Asanas anzulehnen, sprich jegliche Körperabfolgen/-haltungen so bewusst wie möglich wahrzunehmen und zu halten. Desweiteren versuche ich Pranayama mehr in den Alltag einzubinden.

2. Gibt es eine Yogapraxis, die dir besonders schwer fällt?

Auf jeden Fall die breitbeinige Vorbeuge. Ansonsten fällt es mir durch unseren Familienwachstum zur Zeit schwer die eigene Asana-Praxis regelmäßig durchzuführen.

3. Welche Asana magst du am liebsten?

Den liegenden Schmetterling, liegenden Schwan, herabschauenden Hund und Tadasana.

4. Wie bist du zu Yoga gekommen?

Da ich seit vielen Jahren Skateboard fahre, wurde mein Körper ziemlich in Mitleidenschaft gezogen. Zudem hatte ich es an einem bestimmten Punkt meines Lebens sehr schwer, zur eigenen Mitte zu finden, ausgeglichen zu sein. Über meine damalige Arbeit konnte ich bei einem befreundeten Studio umsonst bei Yoga Klassen mitmachen. Das war das einzig natürliche was mir geholfen hat die Balance wieder zu finden, Körper und Geist in Einklang zu bringen. Je mehr ich praktizierte und mich mit der Philosophie beschäftigte, fand ich mich selbst darin wieder. Yoga ist für mich ein teil einer Formel zum glücklich sein, ein Leitfaden, auf den man sich immer verlassen kann.

Jule

Julia Dillenardt

Ich bin hauptberuflich als Ingenieurgeologin im Umweltbereich tätig. Mein Yogaweg begann 2007 nach einer Borreliose in den Gelenken, die mich über Bikramyoga, Yoga nach Sivananda und Vinyasa Yoga schließlich 2011 zum Yoga nach B.K.S. Iyengar führte. Der für Iyengar typische, individualisierte und präzise Yogastil begeisterte mich sehr. Ich habe meine vierjährige Ausbildung zur zertifizierten Iyengar-Yogalehrerin im im Berufsverband (IYD) im Institut München bei den Senior Teacher und Ausbildern M. Forbes und M. Eckl absolviert. Dieses Zertifikat erneuere ich jedes Jahr bei erfahrenen Iyengar-Yoga Senior Lehrern des Iyengar Yoga Deutschland e.V.

 Für mich ist Yoga eine Methode, um eine stabile körperliche und geistige Basis zu schaffen die uns im Alltag hilft, voller Klarheit selbstbestimmt handeln zu können. In meinen Klassen schaffe ich eine ruhige und konzentrierte Atmosphäre um achtsam Yoga praktizieren zu können.

Yvi Indien

Yvi Strüwing

Mein Motto im Leben ist Ohne Heimat keine Reise. Als Radiomoderatorin bin ich oft im Kopf, und um mehr in meinen Körper zu kommen startete ich 2014 meine Yogareise an der Wise Living Yoga Academy in Thailand. In einer vierwöchigen Ausbildung zur Yogalehrerin (200 h) lag der Fokus auf Philosophie und Lebensweise. Wir lernten die Yoga Sutras von Patanjali kennen und ihre Übertragung auf den heutigen Alltag. Ein wertvolles Wissen. Um mehr über Asanas und Ausrichtungen zu lernen, habe ich 2016 eine Yogalehrerausbildung im Element Yoga bei Alexander Kröker gemacht. (200 h Yoga Alliance zertifiziert)

Die Stunden richten sich nach den Elementen (Erde, Wasser, Feuer, Luft, Raum).

In meinen Yogastunden setze ich zu den Asanas gezielt Musik ein. Von 2017 bis 2018 bin ich ein Jahr lang durch Asien gereist zu den Conscious Communities. Zurück in Leipzig stellte ich fest, wie wichtig es ist im Hier und Jetzt anzukommen, bei einem selbst. Meine erste Yogalehrerin Jeenal sagte damals: „Du musst nicht reisen, um Zufriedenheit zu finden, deine Reise startet immer da, wo du bist“. Und mein guter Freund Indra, ein indonesischer Yogalehrer, sagte zu mir am Ende meiner großen Reise: „Jede Reise, die du machst, ist dazu da, zu dir nach Hause zu kommen.“

Zuhause ist örtlich Leipzig. 2019 habe ich dort eine Ausbildung gemacht zur Kinder-Yoga-Lehrerin bei Farina Naja Schnell, Kulturpädagogin und (Kinder-) Yogalehrerin. Hier habe ich gelernt, was es bedeutet, die Kinder mit auf eine Reise zu nehmen, die voller Fantasie ist, spielerisch und dennoch klar. Kinderyoga ist ein wunderbarer Ansatz, um Gemeinschaft zu schaffen, Zusammenhalt, natürlicher Freude und Lebendigkeit Raum zu geben und
dabei dem Körper spielend leicht etwas Gutes zu tun. 

Lisa Do

Meine Mutter unterrichtet Qi-Gong, und so war ich bereits früh mit Meditation und dem Einklang von Atem und Bewegung verbunden. Lange vor Yoga habe ich so Tai Chi und Qi-Gong praktiziert und die ein oder andere Kampfsportart ausprobiert. Nach meiner ersten Yogastunde habe ich mich unglaublich gut und ...

… ausgelassen gefühlt ohne dass ich mich zwei Stunden „auspowern“ musste. Yoga ist für mich natürlich auch fordernd. Ich sehe Yoga aber nicht als „work out“, sondern als „work in“. Für mich ist es vor allem die Arbeit in den Körper hinein und die Lebensweise — auch außerhalb der Yogamatte — die mich so sehr faszinieren. In meinen Klassen möchte ich vermitteln, dass es nicht darauf ankommt, wie gelenkig, stark und flexibel der eigene Körper ist, sondern wie gut wir uns mit unseren Füßen erden können und trotzdem leicht bleiben. „I can not stand on my hands but I can stand on my feet.“ – gab mir mein Guru Yogarishi Atmananda mit.

Lisa ist Vertretungslehrerin im ELEMENT Ost.

Du hast Fragen?

Schreib uns.

Wir freuen uns auf deine Fragen, deine Anregungen und deine Kritik. Schreib uns gerne eine E-Mail, wir melden uns bei dir. Bitte habe Verständnis, dass wir keine sofortige Antwort versprechen können – denn meistens unterrichten wir Yoga. 

Vielen dank für deine NAchricht!

Wir haben deine Nachricht erhalten und melden uns bei dir. 

Outdoor-Yoga mitten in Leipzig

Um voller Energie mit euch durchstarten zu können, haben wir das ELEMENT Outdoor errichtet. Wir freuen uns auf euch!

Der Sommer ist in Leipzig angekommen und die Verbreitungswege von COVID-19 sind besser verstanden. Um voller Energie mit euch durchstarten zu können, haben wir das ELEMENT Outdoor errichtet. Eine 80qm große, vor neugierigen Blicken, Sonne und Regen geschützte Holzplattform auf der wir ansteckungsfrei Yoga praktizieren können. Wir freuen uns auf euch!

Bleibe in Verbindung.

Jetzt alle Neuigkeiten, Fotostrecken und Aktionen unseres Yoga-Studios immer direkt über facebook und Instagram erhalten!